Startseite > Immobilien > Baumfällungen und Baumpflege

Baumfällungen und Baumpflege

Speziell bei schwierigen Baumfällungen, Ausastungen, Totholzbeseitigung sowie Kronenpflege ist der Einsatz mittels Seiltechnik an schwerzugänglichen Standortbereichen sehr effizient und Kostengünstig.

Baumschnitt


Die äußerlich auffälligste Baumpflege-Maßnahme ist der Baumbeschnitt. Er trägt neben der Pflege des Baumes auch zu seiner Erhaltung und zur vorbeugenden Gefahrenabdeckung bei. Durch einen gezielten Baumschnitt kann, mit der Entwicklung des Baumes, nach und nach ein individuelles Baumprofil hergestellt werden. Das Licht- und Schattenprofil sowie Erscheiningsbild lässt sich damit, im Rahmen der arttypischen Wuchsform, an die örtlichen Anforderungen anpassen. Wird die Baumpflege in regelmäßigen Abständen wiederholt, kann der erzielte Baumaufbau auch dauerhaft erhalten werden.

Mit einem Erziehungs- und Aufbauschnitt an Jungbäumen wird einer Fehlentwicklung, unter Berücksichtigung der arttypischen Wuchsform, rechtzeitig vorbeugt und möglichst früh korrigiert. Dabei werden Konkurrenztriebe, Seitenäste mit eingewachsener Rinde, sich kreuzende, reibende oder gebrochene Äste entfernt oder gekürzt. Die Ausbildung eines starken Leittriebes wird gefördert und die Ausbildung von bruchgefährdeten Trieben vermieden.

Bei der Kronenpflege werden Totholz, Aststummel, Zwieselbildung, Kopflastigkeit sowie zu dicht stehende und sich kreuzende Schwachäste aus der Krone entfernt. Die Schnittmaßnahmen sind auf die Erhaltung bzw. Wiederherstellung des artgerechten, individuellen Kronenbildes ausgerichtet.

Fällung nicht erhaltbarer Bäume


Für den Fall, dass Bäume eine Gefahr für die Umwelt darstellen, müssen diese gefällt werden, bevor sie zu Problembäumen werden. Solche Problembäume können an irreparablen Schäden, morschen Stämmen, brüchigen Ästen oder drohendem Absturz auf ein Gebäude bei Starkwind erkannt werden. Das entfernen der Problembäume ist durch die Seilzugangstechnik auch unter schwierigen Bedingungen zu realisieren. Mit diesem Verfahren wird besonders Rücksicht auf die unmittelbare Umgebung, beispielsweise auf Gebäude und ein verbleibender Baumbestand, genommen. Von der Fällung eines einzelnen Baumes, über die Befreiung eines verwildert und verwachsenen Gartens, bis zur Rodung eines kompletten Gründstücks ist dabei alles möglich.

Nach einer Baumfällung bleibt der Wurzelstock des Baumes zurück, der nicht nur ein Hindernis sein kann, sondern auch eine Stolpergefahr birgt - beim Rasenmähen oder auf einem Kinderspielplatz ein gefährlicher Zustand. Der Wurzelstock kann durch eine Spezialfräse bis zu einer Tiefe von 80 cm schnell und schonend entfernt werden.

Diese Arbeiten führen wir speziell mit den Firmen F+R Dienstleistungen, Firma Klatt und Firma Hinkelmann fachgerecht aus.

Fotoshow

Einsätze

Februar 2011

Baumfällung einer Eiche

Eine rund 20m hohe Eiche, die durch einen Biltzeinschlag beschädigt ist, wurde durch die Seilzugangstechnik gefällt.

Durch einen Blitzeinschlag wurde die Eiche auf mehreren Metern des Stammes aufgespalten.

Baumfällung einer Eiche
 
April 2008

Kronenpflege

Entfernung von Todholz, Kronenpflege

Wir führten in Zusammenarbeit mit der Firma F+R Dienstleistungen Kronenpflege und Todholzentfernung am Waldstadt-Center in Potsdam aus. Zeitweise Sperrungen der Fußgängerzone waren dafür erforderlich.

 
Juni 2007

Baum Bergung

Baum Bergung aus dem Wasser

Ein etwas schwieriger Einsatz. Unsere Aufgabe war es mehere Bäume aus dem Siethner See (nahe Ludwigsfelde) zu Bergen. Diese waren beim Sturm in den See gefallen. Unsere Herrausforderung bestand darin die Bäume unter Wasser zu teilen um Sie dann mittel Flaschezugtechnik ans Ufer zu ziehen. Diesen Auftrag erledigten wir in Zusammenarbeit mit der Firma F + R Dienstleistungen aus Mahlow.

 
Februar 2007

Gefahrenbeseitigung am Hang

Gefahrenbeseitigung am Hang der Carlsburg

Umsturzgefährdete Bäume wurden am Hang der Carlsburg mittels Seiltechnik abgetragen. Bei Sturm bestand die Gefahr, das Sie den Hang hinunter stürzen und darunter liegende Wohnhäuser schädigen. Sie wurden zu 1/3 abgesetzt und können nun wieder neu austreiben.

 
Februar 2007

Baumpflege

Baumpflege mittels Seilzugangstechnik

An Bäumen in der Umgebung wurde mittels Seilzugangstechnik Baumpflege betrieben. Totholz und angebrochende Äste wurden somit abgeseilt um keine weiteren Schäden zu verursachen. Der Vorteil der Zustiegstechnik gegenüber der Steigklemmen ist, das die Bäume nicht beschädigt werden.
Desweitern wurden neue Triebe zurückgeschnitten und verschiedene Bäume zu einer neuen und schönen Form gebracht.

 
Januar 2007

Baumabtragungen

Schwierige Baumabtragungen

In Zusammenarbeit mit der Firma F&R wurden zahlreiche Bäume mittels Seiltechnik abgetragen. Die stark beschädigten bzw. entwurzelten Bäume stammen noch vom Orkan "Kyrill".

 
September 2006

Anspruchsvolle Baumfällung

Die Baumkrone wurde von unten nach oben her abgetragen. Damit konnte ein umstürzen, bei erwarteten Stürmen, des nur wenige Meter vom Haus entfernten Baumes verhindert werden. Der Abtrag erfolgte mittels Seil Zentimeter genau.